. . .

Hauptnavigation

Sie befinden sich hier:

2/2013

Reformdiskussion

Jörg Sommer, Peer Rosenthal

Zehn Jahre „Hartz-Reformen“: Bilanz und Perspektiven für die öffentlich geförderte Beschäftigung

Das besondere Thema

Thomas Beyer, Alexandra Kournioti

Armut – Schlag gegen die Menschenwürde und Gefahr für den sozialen Rechtsstaat

Die Gesellschaft der Zukunft

Harald Rüßler

Alternde Stadtgesellschaften gestalten: Lebensqualität im Wohnquartier verbessern, lokale Demokratie stärken

Aus den sozialen Arbeitsfeldern

AG Qualität der AWO Schuldnerberatungsstellen im Bezirk Niederrhein

Vom Konzept zum Profil: Qualitätsentwicklung in der Schuldner- und Insolvenz-beratung bei der AWO im Bezirk Niederrhein

Henning Hallwachs

Miteinander voneinander profitieren –Beispiele für Kooperation mit konkurrierenden Anbietern in schwierigen Zeiten

Winfried Noack

Bildung als Bedingungsfaktor einer sozial gerechten Gesellschaft: ein umfassendes Arbeitsfeld der Freien Wohlfahrtspflege (Teil 1)
Bildung als Lebensbegleitung: Ein Gang durch die beteiligten Institutionen

Praxisbeispiele

Birgit Hollmann

Perspektiven für Kinder und Familien in der Obdachlosigkeit – das "Turmhaus" in Potsdam

Aktuelles Rund um das Sozialrecht

Mona Finder

Die AWO bezieht Position zu aktuellen sozialpolitischen Entwicklungen

Das kontroverse Thema

Andreas Bartels, Olaf Christen

Das Deutschen Pflegesystem in der Kritik - Was man von den Skandinaviern lernen kann!

Aus den sozialen Berufen

Jörg Utschakowski

Genesungsbegleiter in der Psychiatrie:
Neue Perspektiven für die Psychiatrie durch Experten durch Erfahrung

Das besondere Dokument

Schwervermittelbare arbeitsmarktferne Langzeitarbeitslose dürfen nicht aufgegeben werden Memorandum der Sozialamtsleiterinnen und Sozialamtsleiter des Rolandsecker Kreises*

Das soziale Portrait

Dieter Kreft

Hartmut Brocke und die Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin SPI

Das besondere Buch

Rainer Brückers

Es ist wieder soweit! Das „Wörterbuch Soziale Arbeit“, herausgegebenen von Dieter Kreft und Ingrid Mielenz, hat ein „Refit“ erhalten

Nach oben